Der Bacchusorden (German)


av Ingmar Simonsson

Översättare

Ursula Menn-Utschick, Klaus-Rüdiger Utschick

Originaltitel

Bellmans Bacchi Orden

Antal skådespelare

Manliga: 1


Urpremiär

1996 Stockholm

Genre

Musikdramatik

Längd

60-90 min

Originalspråk

Svenska

Översatt till

Tyska

Synopsis


Der Bacchusorden, darin anno 1777 der Dichter Carl Michael Bellman leibhaftig erscheint samt mehreren Personen, die er in seiner Person erscheinen läßt, ist ein szenisches Stück für einen männlichen Schauspieler, der singen kann, und einen Musiker. Das Stück beginnt mit einer Parodie auf ein Ordenszeremoniell. Der von Bellman selbst gestiftete Bacchusorden – in den nur aufgenommen werden kann, wer mindestens zweimal betrunken im Rinnstein gelegen hat – begeht im Ritter-Capitel der Zwei Vergoldeten Schweine eine Trauerfeier mit Parentation für den dahingeschiedenen Branntweinbrenner Lundholm. Einer der Commandeure des Ordens singt eine Ode an den verblichenen Ordensbruder: "Wenn je deine Liebste die Wange dir küßte, dann ward sie voll." Szenenwechsel. Es klopft an der Tür. In die Dichterstube tritt eine Frau; sie bestellt bei Bellman ein Geburtstagspoem für ihren Gemahl. Gleich darauf stellt sich ein kriegsmüder Offizier ein, der den Dichter beauftragt, für ihn eine psalmengeschmückte Bewerbung um eine freigewordene Organistenstelle zu verfassen. Wieder allein, schlüpft Bellman erneut in die Rolle des Commandeurs und bringt dasTrauer-Zeremoniell zu einem nachdenklichen Ende. Das ist, kurz gesagt, der äußere Rahmen des Stückes, in dem Bellman erzählend und singend (16 Lieder) uns einige Motive und Inhalte seiner Dichtung vor Augen führt, die in komischen, rührenden und bisweilen grotesken Szenen das Leben der Bürger im Stockholm des 18. Jahrhunderts widerspiegelt.